Schwerpunkt Digitalisierung

Screen Shot 2017-04-12 at 19.03.16
Anna Therese Jenifer, geb. 2013

DIGITALITISERUNG IST NUTZENORIENTIERTE WERTSCHÖPFUNG 

Das ist Anna Therese Jenifer. Sie wurde 2013 geboren. Ihre statistische Lebenserwartung beträgt 83 Jahre. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Anna Therese Jenifer die Jahrhundertwende miterlebt.  Sie gehört mit Sicherheit zur Generation, die entweder einen digitaltisierten Arbeitsplatz vor dem PC oder hinter dem PC ausführen wird. Eine Studie der Deutschen Wirtschaftsvereinigung zeigt, dass Personen auf digitalisierten Arbeitsplätzen ihre Arbeit doppelt so gut einteilen als jene ohne.

ESTLAND IST DIE DIGITALISIERTESTE GESELLSCHAFT DER WELT

Estland ist aus technischer Perspektive ein digitales Traumland. Die Bevölkerung Estlands gilt als die am höchsten digitlasierte weltweit. Österreich ist im Bereich eGovernment, eProcurement, digitale Signatur, digitaler Bürgerkarte, um nur wenige Beispiele zu nennen, ebenfalls Vorreiter.

Die Digitalisierung begleitet mich seit 10 Jahren. Die meisten Projekte als agiler Experte Business Analyst, oder als Projektmanager in der Softwareenwticklung befassten sich mit Digitalisierungen der Arbeits,- Verkaufs,- u. Kundenmanagementprozesse.

WAS HAT AGILITÄT MIT DER DIGITALISIERUNG ZU TUN?

Grundsätzlich ist das Konzept der Agilität nichts Neues. Der US-Amerikanische Soziologe und Systemtheoretiker, Talcott Parsons,  führte sein AGIL-Schema in den 1950er Jahren ein. In den 1990er Jahren gab es einen Relaunch des AGIL-Schema, nun unter dem Namen agile Manufacturing mit dem Fokus auf schnelle Produktentwicklung (Simultaneous Engineering). Parallel dazu entwickelten Köpfe wie Ken Schwaber und Jeff Sutherland Scrum als agile Software-Entwicklungs-Methode.

Gemeinsam sind der Digitalisierung und der agilen Software-Entwicklung nicht nur veränderte Arbeitsprozesse, sondern auch das aufdröseln bisheriger Hierarchien und Firmenkulturen.

Für mich als langjähriger Praktiker im IT-Umfeld steht es außer Frage, dass der Einsatz agiler Software-Entwicklungs-Methoden in Digitalisierungsprojekten die Optimierung der Wertschöpfungskette zentral beeinflusst. Nicht nur die schnelle Time to Market und Time in Materials Planung sind ausschlaggebend für mich, sondern auch die Idee des AGIL-Schema an sich. Ich arbeite schon mein ganzes Leben mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Regionen sehr gerne zusammen. Mich begeistert die Agilität als Methode der Digitalisierung, weil dieser Ansatz Wissensweitergabe just in time ermöglicht, innovativ auf dynamische Umweltbedingungen reagiert und crossfunktionale, performante Teams bilden lässt.

Screenshot 2017-04-11 19.31.01
Digitalisierungskarusell, Kobald Agile Expert & IT-Projects, 2017

MEINE TECHNISCHEN KENNTNISSE AUF DER DIGITALEN BUSINESS JOURNEY

Inmitten der „digital business journey“ erwarb Roland Kobald Kenntnisse im E2E-Umgang mit Technologien, Datenbanken und Anwendungen wie Java Web Technologien (JSF, JAX-RS, JBoss Application Server),  relationale Datenbanken und Systeme (SQL, MySQL, MS SQL, DB2 oder Oracle), SSO, Web-SSO, digitale Signature, mobile Endgeräte, Web- und Internet-Technologien (XML/HTML), Applikationsserver wie Geronimo, JBoss, WebSphere und Entwicklungsumgebungen wie Eclipse oder NetBeans, Applikationsarchitekturen, Ticketsystemen, Dokumentenmanagementsystem (DMS), Customer Relationsship Managementsystem (CRM), Web Content Management (WCM), relationale DBMS, Web Frontend, Serviceplattform, MS SharePoint Lösungen, Technologien und Frameworks (Java Enterprise, Spring, JPA/Hibernate JSF, HTML5, Rest, Ajax) oder ERP-Systemen (z.B. SAP, BMD, MS Dynamics NAV).

MEINE ERFAHRUNG IN DER DIGITALISIERUNG IM PRIVAT-, U. FIRMENKUNDENGESCHÄFT

In den Geschäftsfeldern der Kundenbeziehungen B2B und B2C sind Digitalisierungen und Automatisierungen im Bereich eCommerce (Onlinesales und Multitchanneling) ein wichtiger Schwerpunkt von mir.

In den Geschäftsfeldern der digitalen Transformation verfüge ich über fundierte Praxis in der Implementierung von Out of the Box Lösungen, Enterprise Application Integratione-Services, mobile Selling, mobile Payments, Digitalisierung von Geschäftsprozessen, digitale Produktgestaltung, Aufbau von digitalen Wertschöpfungsketten, Brownfield Approaches und Software Customizing.

MEINE AGILE EXPERTISE FÜR SCHNELLE TIME TO MARKET 

Als agiler Consultant biete ich Ihnen Expertise im agilen Coaching für Ihre Softwarelieferung. Gerne unterstüzte ich bei der Einführung von DSDM, Lean Startup mit Design Thinking, Kanban, XP, FDD und last but not least Scrum. Oder bei der Entwicklung effizient zusammenarbeitender agiler Teams, um Ihren Erfolg mit agilen Ansätzen sicher zu stellen.

Die Erhebung von Verbesserungspotentialen von IT-Anwendungen, die Einführung neuer Technologien und Digitalisierung bedeutet die Veränderung von Geschäftsmodellen durch die Verbesserung von Geschäftsprozessen. Agilität unterstützt die schnelle Time To Market durch die Balance zwischen bottom up empowerment und
top-down. Roland Kobald’s Erfahrung nach kann die optimale Balance zwischen 30 und 50% Optimierung in der Produktivität und Qualität im Vergleich zu klassischen Methodne bringen.

ABER: Agile Methoden passen nicht für jede Softwareentwicklung und jedes Unternehmen.